Rassistische Diskriminierung auf dem sächsischen Wohnungsmarkt

Publikation

Veröffentlicht: 2017

Herausgeber_in:
Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V.

Cover "Rassistische Diskriminierung auf dem sächsischen Wohnungsmarkt"

Menschen mit Migrationsgeschichte und Geflüchtete erleben bei der Wohnungssuche und -vergabe in Sachsen rassistische Diskriminierung. Das geht aus dem Abschlussbericht eines Testings hervor, welches das ADB im November 2016 durchgeführt hat. 

Alle Hintergründe und Ergebnisse sind in der Publikation „Rassistische Diskriminierung auf dem sächsischen Wohnungsmarkt – Situationsbeschreibung & Handlungsempfehlungen“ zusammengestellt.

Mit dem Testing verfolgte das ADB das Ziel, Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt – konkret beim Zugang zu Wohnraum – sichtbar und belegbar zu machen. Mit einem deutlichen Ergebnis: In 60% der Fälle lag eine klare Diskriminierung vor, 22,5% waren nicht auswertbar und lediglich 17,5% der Fälle waren keine Diskriminierung. Somit haben die Wohnungsanbieter_innen in über der Hälfte der Fälle diskriminiert. Die durchgeführte Erhebung ist sachsenweit einzigartig. 

Themen

  • Vorstellung des Testings
  • Fallsammlung zu Diskriminierung beim Zugang zu Wohnraum in Sachsen
  • Handlungsempfehlungen für Betroffene
  • Empfehlungen für Vermieter_innen und Hauseigentümer_innen
  • und andere

Bestellung und Download der Publikation

  • Die Broschüre kann hier direkt bestellt werden. Verwenden Sie bitte nachfolgendes Bestellformular.
  • Die Schutzgebühr beträgt 3,00 €/Stk., zzgl. Versandkosten.
  • Die Publikation steht auch als kostenfreier Download zur Verfügung (PDF, nicht barrierefrei).
  • Wenn Sie bei uns Materialien zu verschiedenen Themen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an uns, damit wir sie in einer Bestellung zusammenfassen können.

Kontakt

Katharina Scholz
Tel. 0341/ 30 39 492
E-Mail: katharina.scholz@adb-sachsen.de