Diskriminierung als Thema in der migrationsbezogenen Beratung in Sachsen

Publikation

Veröffentlicht: 2015

Herausgeber_in:
Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V.

Cover Diskriminierung als Thema in der migrationsbezogenen Beratung

Diskriminierung – (k)ein Thema der migrationsbezogenen Beratung in Sachsen? -  Diskriminierung ist eine gesellschaftliche Realität, mit der Migrant_innen in besonderem Maße konfrontiert sind. Damit ist das Thema Diskriminierung eine wesentliche, fachliche Herausforderung für die Beratungsarbeit. 

Hintergrund zur Broschüre

Klient_innen in der migrationsbezogenen Beratung erfahren alltäglich Diskriminierung: Sei es bei der Arbeits- oder Wohnungssuche, im Kontakt mit Behörden, beim Zugang zu Bildung oder dem Abschluss eines Kaufvertrages. Wenn sie als Klient_innen eine Beratungsstelle aufsuchen – z. B. eine Beratungsstelle zur Vermittlung von Wohnraum, eine Beratungsstelle, die bei der Arbeitsplatzsuche unterstützt – bringen sie diese Erfahrungen oft mit. Das Thema Diskriminierung ist damit zugleich eine fachliche Herausforderung für die Arbeit dieser Beratungsstellen.

Darum startete das ADB das Projekt „Diskriminierung – (k)ein Thema der migrationsbezogenen Beratung in Sachsen?“.

Ziel des Projektes war es…

  • Diskriminierung als Thema der Beratungsarbeit in den Fokus zu nehmen und
  • die Handlungskompetenz von Berater_innen und Beratungsstellen zu stärken.

Als Ergebnis des Projektes ist eine umfassende Broschüre entstanden.

Themen

Themen der Broschüre sind u. a.:

  • Wann und wie werden Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen in Beratungsgesprächen thematisiert und besprochen?
  • Welche Gewichtung erhalten sie in komplexen Fallkonstellationen und angesichts oftmals existentieller Probleme?
  • Welche rechtlichen und außergerichtlichen Handlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Wie können insbesondere strukturelle Formen von Benachteiligung im Einzelfall bearbeitet werden?
  • Welches Mandat gibt es angesichts begrenzter zeitlicher und finanzieller Ressourcen in der Beratung?
  • Wie können Diskriminierungen dokumentiert werden?
  • Welche Kooperationspartner_innen und Verweismöglichkeiten existieren?

Bestellung und Download der Publikation

  • Die Broschüre kann hier direkt bestellt werden. Verwenden Sie bitte nachfolgendes Bestellformular.
  • Die Schutzgebühr beträgt 2,00 €/Stk., zzgl. Versandkosten.
  • Die Publikation steht auch als kostenfreier Download zur Verfügung (PDF, nicht barrierefrei).
  • Wenn Sie bei uns Materialien zu verschiedenen Themen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an uns, damit wir sie in einer Bestellung zusammenfassen können.

Kontakt

Katharina Scholz
Tel. 0341/ 30 39 492
E-Mail: katharina.scholz@adb-sachsen.de


Das Projekt wurde im Rahmen des Förderprogramms "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz" (2014-2015) gefördert.