Was tun bei rassistischer Diskriminierung? - Für Menschen mit Rassismuserfahrungen

Workshop

zurück zu "Was tun bei rassistischer Diskriminierung?"

Rassistische Diskriminierung ist vielfältig und für viele Betroffene leider alltäglich. Das ADB bietet daher einen zweistündigen Workshop an, um Betroffenen einen Einblick in die theoretische Sachlage von Diskriminierung zu vermitteln und über Handlungsmöglichkeiten zu informieren. Verständlich und anschaulich wird darin aufgezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, rassistischer Diskriminierung zu begegnen oder entgegenzuwirken. 

Leitfragen des Workshops

Folgende Fragen werden aufgegriffen: 

  • Was ist Diskriminierung und was ist rassistische Diskriminierung? 
  • Wer ist betroffen von rassistischer Diskriminierung? 
  • Was hat das mit mir zu tun?  
  • Wie hilft mir Antidiskriminierung? 
  • Welche rechtlichen und außergerichtlichen Handlungsmöglichkeiten gibt es?

Methoden und Sprache

  • dialogorientiertes Vorgehen: Erfahrungen der Teilnehmer_innen stehen im Vordergrund
  • Arbeit anhand von Beispielen (v.a. Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt)
  • Seminarsprachen: Deutsch, Arabisch
  • Orientierung an den eigenen (Diskriminierungs-)Erfahrungen
  • Vermittlung von rechtlichen Grundlagen

Zielgruppe

Geflüchtete und Migrant_innen (max. 20 Personen)

Kontakt

Afsane Akhtar-Khawari
Tel.: 0341 - 30 39 492
E-Mail: afsane.akhtar-khawari@adb-sachsen.de