Startseite

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen (ADB)

...ist eine zentrale Anlaufstelle im Freistaat Sachsen für alle Fragen zu Diskriminierung aufgrund rassistischer Zuschreibungen, ethnischer Herkunft, Religion und Weltanschauung, des Geschlechts, der sexuellen Identität, des Lebensalters oder Behinderung sowie Mehrfachdiskriminierung.

Veranstaltung: REIMAGINE BELONGING am 02. Juni 2016 (11.05.2016)

Cover Reimagine Belonging

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe Reimagine Belonging. Nach erfolgreichen Veranstaltungen in Berlin, Köln, New York und Seattle wird das Projekt www.reimaginebelonging.de am Donnerstag, den 02. Juni 2016 ab 18 Uhr nun in Leipzig vorgestellt.

Dass Deutschland ein „Einwanderungsland“ ist, wird mittlerweile kaum noch bestritten. Doch wie kam es dazu und wie hat sich Deutschland dadurch verändert? Was heißt „Deutsch-Sein“ oder „Amerikanisch-Sein“ heute und was bedeutete es vor hundert Jahren? Auf der Veranstaltung wird es darum gehehn, wie politische, gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse der letzten Jahrhunderte unser Verständnis von Migration, Staatsangehörigkeit und Rechten geprägt haben. Gleichzeitig teilen junge Menschen in kurzen Video-Interviews ihre persönlichen Perspektiven auf Rassismus und Zugehörigkeit.
 
Ein Themenschwerpunkt wird das Thema "Rassismus im Bildugnssystem" sein. Bildung wird auf unterschiedliche Art und in unterschiedlichen Institutionen vermittelt. Sei es in Schule, Universität, in der Jugendarbeit oder der Erwachsenenbildung. Das Wissen, das hierbei vermittelt wird, ist stets subjektiv und von den Erfahrungen und dem gesellschaftlichen Kontext derjenigen Person abhängig, die es weitergibt: In Deutschland ist es mehrheitlich weiß konnotiert.

Diesen Artikel lesen: Veranstaltung: REIMAGINE BELONGING am 02. Juni 2016

© ADB 2014