Unterstützen Sie uns!

Seit 2005 arbeitet das Antidiskriminierungsbüro Sachsen als erste und einzige unabhängige Anlaufstelle für Antidiskriminierungsfragen in Sachsen. Als Beratungs- und Informationsstelle unterstützen wir Menschen dabei, ihre Rechte auf Gleichbehandlung durchzusetzen. Wir treten für eine vielfältige Gesellschaft ein, in der Chancengleichheit und Teilhabegerechtigkeit allen Menschen zu Gute kommen.

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit und helfen Sie dadurch mit, Betroffene von Diskriminierung zu stärken und die Arbeit gegen Benachteiligung auf eine sichere Basis zu stellen. 


Rechtsfonds – Rechte durchsetzen, Betroffene stärken

Viele Konflikte lassen sich auch außergerichtlich lösen. Doch wenn alle Verständigungsprozesse scheitern, ist es wichtig, Rechte auch einklagen zu können.
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) schützt seit 2006 vor Diskriminierung wegen des Alters, einer Behinderung, des Geschlechts, der sexuellen Identität, wegen rassistischer Zuschreibungen sowie Religion und Weltanschauung. Bisher haben wenige Betroffene nach dem AGG geklagt. Bei vielen Diskriminierungen gibt es nach wie vor keine Rechtssicherheit. Deshalb braucht Diskriminierungsschutz Grundsatzentscheidungen: Sie ermutigen andere Betroffene und verhindern zukünftig ähnliche Benachteiligungen.
Wenn sich Betroffene gegen eine Diskriminierung gerichtlich wehren wollen, stehen sie vor großen Hürden: Ein Rechtsstreit kostet Mut, Kraft und Ausdauer - und Geld. Viele können sich Anwalts- und Gerichtskosten oder die Kosten für Dolmetscher_innen im Prozessverlauf nicht leisten.

Was macht der Rechtsfonds?

Der Rechtsfonds des ADB finanziert sich aus Spenden, Fördermitgliedschaften oder Bußgeldern. In Einzelfällen können wir mit Mitteln aus diesem Fonds von Diskriminierung Betroffene unterstützen, ihre Rechte besser zu kennen und durchzusetzen - z. B. für: 


Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. verfolgt nach § 53, Nr. 1 AO mildtätige Zwecke. Aus den Mitteln des Rechtshilfefonds unterstützen wir nach § 53, Nr. 2 AO selbstlos Personen, deren Bezüge nicht höher als das Vierfache des Regelsatzes der Sozialhilfe im Sinne des § 28 des XII. Sozialgesetzbuches sind.


Online spenden

Sie können uns direkt über ein Online-Formular eine Spende zukommen lassen.
Spenden Sie schnell, kostenlos und sicher über unser Formular bei Spendenportal:

Jetzt spenden!

Spende per Überweisung

Sie können uns Ihren Spendenbeitrag auch direkt auf unser Konto überweisen.
Unsere Bankverbindung lautet:

Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.
Deutsche Skatbank Altenburg
IBAN: DE43830654080004630246
BIC: GENODEF1SLR


Spendenbescheinigung

Der Antidiskriminierungsbüro e. V. ist ein eingetragener Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist. Ihre Spenden sind daher steuerlich absetzbar.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Anschrift im Verwendungszweck (im Formular von Spendenportal oder bei der Überweisung) einzutragen, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen können.

Wir danken allen Unterstützer_innen, die unsere Arbeit mitgestalten und mittragen!