Weiterbildung > Kompetent beraten

Seminare zu Antidiskriminierungsberatung

Die fachlichen Anforderungen an die qualifizierte Antidiskriminierungs-Beratungsarbeit sind vielfältig: Berater_innen benötigen sowohl psycho-soziale, rechtliche, politische Grundkompetenzen als auch zielgruppenspezifisches und verallgemeinerbares diskriminierungsrelevantes Wissen und entsprechende Handlungsmöglichkeiten.
 
Themen für Fortbildungen in diesem Feld sind:
  • Formen von Intervision und kollegialer Beratung
  • Methoden der Beweissicherung (Stellungnahme, Zeug_innen, Testing...)
  • Formen der außergerichtlichen Intervention (Beschwerdebrief, Vermittlungsgespräch, Öffentlichkeitsarbeit etc.)
  • Datenerfassung
  • Qualitätsstandards der qualifizierten Antidiskriminierungsberatung
  • Verweisberatung
  • Diversity-Kompetenz als merkmalsübergreifende Beratungskompetenz
  • weitere Themen
     
Zielgruppen:
  • Nicht auf Antidiskriminierung spezialisierte Anlaufstellen, die mit, für und als potentielle Zielgruppen von Diskriminierung tätig sind, z.B. bezüglich der Merkmale Herkunft/Migrationshintergrund, Alter, Geschlecht, sexuelle Identität/Orientierung oder Behinderung
  • Mitarbeiter_innen aus Beratungs- und Anlaufstellen und sozial tätigen Vereinen und Verbänden, nichtstaatliche Organisationen
  • Beauftragte
© ADB 2014