Hintergrundmaterial > Rassistische Einlasskontrollen > Eintritt für alle - 5 Schritte

Eintritt für alle - 5 Schritte

A u f r u f

Im Oktober 2011 testete das Antidiskriminierungsbüro Sachsen (ADB) zusammen mit dem Referat Ausländischer Studierender der Universität Leipzig (RAS) Leipziger Diskothekenund Clubs. Die Frage lautete: Haben „nicht-deutsch“ aussehende Gäste diegleichen Chancen in die Disko zu kommen wie weiße Deutsche? 
 
Das Ergebnis war erschütternd. Mehr als 50 Prozent der getesteten Diskotheken (sechs von elf) verweigerten den „nicht-deutschen“ Testern den Zutritt während diemehrheitsdeutschen Vergleichspersonen problemlos eingelassen wurden. Das ist einedeutliche Form rassistischer Diskriminierung.
 
Clubbetreiber_innen fehlt zum Teil das Problembewusstsein. Sie glauben, dass Sicherheit
und eine angenehme Atmosphäre nur durch Ausschlüsse garantiert werden können
oder meinen, dass sie bereits alles tun, um Diskriminierungen zu verhindern.
 
Mit diesem Aufruf fordern wir die Leipziger Clubs und Diskotheken auf, einen diskriminierungsfreien
Einlass sicherzustellen. 

Den Aufruf mit den Erstunterzeichner_innen können Sie im folgenden Abschnitt herunterladen:

Aufruf:: Eintritt für Alle

application/pdf Aufruf_Eintritt fuer Alle.pdf (107,8 KiB)
© ADB 2014