Diskriminierung und Behinderung > Beratungsangebot

Beratungsangebot

Wir beraten und unterstützen Menschen mit Behinderung, die aufgrund ihrer Behinderung, chronischen Erkrankung, des Geschlechts, der sexuellen Identität, des Lebensalters, der Religion/ Weltanschauung und/ oder rassistischer Zuschreibungen Diskriminierung erlebt haben.

  • Sie leben mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit und wurden benachteiligt? Zum Beispiel bei der Arbeitssuche, am Arbeitsplatz, ihren Freizeitaktivitäten, auf Reisen oder der medizinischen Versorgung?
  • Sie suchen Rat und Hilfe, um mit dem Erlebten umzugehen?
  • Sie wüssten gerne mehr über Ihre Handlungsmöglichkeiten bei Diskriminierung?

Wir bieten Ihnen einen vertraulichen Rahmen, in dem Sie von Ihren Erlebnissen berichten können. Wenn Sie möchten, entwickeln wir gerne gemeinsam mit Ihnen Handlungsmöglichkeiten und begleiten Sie in der Umsetzung.

Das kann

  • Hilfe beim Verfassen eines Beschwerdebriefes sein,
  • das Einholen von Stellungnahmen,
  • die Begleitung bei Vermittlungsgesprächen,
  • aber auch Informationen und Unterstüzung bei rechtlichen Schritten.

In unserem Beratungsteam arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung. Wir beraten vertraulich, kostenlos und kommen auch zu Ihnen, wenn es für Sie nicht möglich sein sollte, nach Leipzig zu fahren. 

Deutsche Gebärdensprache

 

  Wenn Sie Gebärdensprachdolmetschung wünschen, geben Sie uns Bescheid.

 

 

Kontakt:

Ansprechperson: Antje Barten

Portrait Antje Barten

 
Tel.: 0341 - 30 39 49 2 
 
Antidiskriminierungsbüro Sachsen
Kochstraße 14
04275 Leipzig

barrierefreier Zugang barrierefreier Parkplatz WC barrierefrei

Förderung

Gefördert wird das Beratungsprojekt von:

Aktion Mensch

Logo Aktion Mensch

Freistaat Sachsen

Logo Freistaat Sachsen

Heidehof Stiftung

Logo Heidehof Stiftung

© ADB 2014